• Meine Petition an den Berliner Senat:Gebt Manuela ein Ehrengrab

    Samstag, 11. April 2015 - keine Kommentare

    Da der Berliner Senat es abgelehnt hat,Manuela ein Ehrengrab zu gewähren,habe ich für die Familie von Manuela,ihren Freunden und den Fans eine Unterschriften-Sammlung gestartet,die dem Senat dann erneut vorgelegt werden soll.Ich setze hier mal den Link zu meiner Facebook Gruppe ein,aus der ihr alles weitere ersehen könnt.Bitte macht mit und sammel auch Unterschriften.Die Listen dürft ihr mir dann gerne per Mail zukommen lassen.

     

    https://www.facebook.com/groups/487062964781369/

     

     

    Meine Mailadresse lautet:

     

    manfred.krafft@yahoo.de

     

    Ich danke euch herzlich im voraus und verbleibe mit lieben und musikalischen Grüßen  Euer Cobra Freddy

     

    Manuelas Grab in Tegel

  • Die 2.Ehe hielt auch 13 Jahre

    Freitag, 14. März 2014 - keine Kommentare

    Die Ehe mit Halina hielt auch 13 Jahre,das liebe Geld war schuld daran,weil ich einfach zuwenig verdiente und obendrein das meiste für Schulden draufging.

    1999 mußte ich es dann wagen,mal eine CD auf den Markt zu bringen.Da ich ein großer Formel 1 und Schumacher Fan war,schrieb und komponierte ich eine Hymne für Schumacher und den Rennsport.Leider wurde die CD erst zum Ende der Rennsaison veröffentlicht,daraus resultierte ein Flopp.Das viele Geld hätte ich auch in den Mülleimer werfen können,was mich dieser Spass gekostet hatte.

    Aber auch erfreuliches geschah.Ich traf zufällig Teddy wieder und kam mit ihm ins Gespräch.Er brauchte wieder einen Techniker und einen Tourbegleiter für seine Gigs.Ich war begeistert und sagte spontan zu.Seitdem sind wir wieder als Gespann unterwegs.Wir sind sehr viel unterwegs und fressen die Autobahn Kilometer geradezu.In 2 Jahren mehr als 30000 und es macht einen Riesenspass auch wieder auf so mancher Bühne zu stehen und meine Songs zum besten zu geben.Nun hatte ich auch wieder Zeit mir Manuela Playbacks zu besorgen und die Songs einzusingen.Schließlich will ich nicht das unsere Bossa Nova Queen in Vergessenheit gerät und will ihr Andenken aufrecht erhalten.In Kürze werde ich meinen ersten Cover Song von Manuela veröffentlichen.

     

    Fortsetzung folgt!!

     

    Schumi,Schumi heißt der Held

  • Eigene Titel schreiben und komponieren

    Donnerstag, 13. März 2014 - keine Kommentare

    Schon vor 1988 hatte ich begonnen auch eigene Texte zu schreiben und passende Musik dazu zu komponieren.Ich schrieb nun immer Songs und sang sie dann auch bei Elisabeth ein,sobald das jeweilige Playback erstellt war.Nun ja es kostete Zeit und Geld,aber ich machte es zu meiner Lebensaufgabe.Auch nahm ich mir vor viele Lieder von Manuela zu Covern und besorgte mir die entsprechenden Playbacks.Doch leider bekam ich meistens nicht die,die ich haben wollte,darum mußte ich sie auch erstellen lassen.

    Nach der Scheidung von Martina zog es mich dann nach Wülfrath,wo ich als Taxifahrer dann mein Geld verdiente.Ich lernte Teddy Berger kennen,da er auch sang und auch Auftritte hatte.Ich zeigte ihm meine Musik und er ermöglichte mir ebenfalls bei seinen Gigs meine Songs darzubieten.Später zog ich dann mit ihm als sein Techniker durch die Lande,von GIG zu GIG.

    Dann lernte ich meine 2.Frau Halina kennen,die ich 1995 heiratete.Diese Ehe blieb Kinderlos,weil ich mich nach dem 3.Kind schon sterilisieren ließ,aber dennoch liebte ich diese Frau abgöttisch.

    Sie war leider sehr eifersüchtig und ging jeder Frau an die Gurgel die mit mir sprechen wollte.

    So kam es dann dass ich Teddy verließ weil es keinen Zweck hatte,denn Halina wurde aufbrausend und das störte schon sehr unsere Arbeit.Ich vermisste es schnell Musik zu machen,aber was sollte ich machen?

     

    Fortsetzung folgt!!

     

  • Es geht weiter

    Mittwoch, 12. März 2014 - keine Kommentare

    Ein guter Freund und ständiger Begleiter war auch mit dabei als Manuela das goldene Fanlight in Neviges verliehen bekam.Leider war seine Kamera defekt und er bekam nicht ein einziges Foto auf Celluloid gebannt.So kam es das die Fotos die ich dort machte die einzigen waren,die das Event Dokumentierten.

     

    1978 heiratete ich das erstemal,meine auserwählte hieß Martina.Wir bekamen 3 Kinder,ein Mädchen(Daniela) und 2 Jungen Marcel und Thorsten.Nach 13 Jahren Ehe folgte die Scheidung.

     

    Es war hart für mich,doch dennoch brach der Kontakt zu Martina und den Kindern vollkommen ab.Es war wohl meine Schuld.

     

    Ich vergrub mich im meine Musik und Textete was das Zeug hielt und nahm die Songs auch bei einer Freundin im Tonstudio auf.Ihr Name war/ist Elisabeth.Ich versprach ihr:Sollten wir/ich mal mit unserer Musik erfolg haben so teile ich gerne die Einnahmen mit dir.Dazu stehe ich auch heute noch.

     

    Seit 1984 schrieb ich dann eigene Texte zu eigenen Musiken und nicht mehr Parodien zu bestehenden Musiken.Erfolgreich war ich als Chris Howland Imitator unterwegs und wirbelte durch alle Pinten.Die Songs vom Mister Pumpernickel lagen mir und ich konnte auch das rollende R und die Mimik gut imitieren.

    Das brachte 1988 meine Arbeitskollegen der Fa.Bomoro in Wuppertal dazu,heimlich ohne mein Wissen ein Konzert auf die Beine zu stellen,in einer Kneipe die neueröffnet wurde.Sie inserierten es auch in der Tageszeitung und ich konnte nicht umhin,dieses (mein erstes)Konzert zu geben.Es hat mir auch riesigen Spass gemacht vor vollem Haus mein Mister Pumpernickel und meine ersten Parodien zu schmettern. Wir,das waren Thomas der Keyboarder der sich bereit erklärte mich dabei zu begleiten und ich hatten nur ganze 3 Tage Zeit zum proben und üben,dann sprang ich ins kalte Wasser vor 140 Arbeitskollegen.

     

    Fortsetzung

     

     

     

    http://youtu.be/PK7xQcRzmI4

  • Es begann schon in der Schulzeit

    Dienstag, 11. März 2014 - keine Kommentare

    Schon in der Schule waren meine Aufsätze,die wir schrieben immer wesentlich länger als die der anderen Mitschüler.Meine Lehrerin sagte damals schon"Manfred,aus dir kann mal ein Schriftsteller werden".

    Auch Gedichte verfasste ich schon in der Kinderzeit zu allen erdenklichen Anlässen.Leider sind keine mit in die heutige Zeit mitgekommen,sie sind alle verloren gegangen.

    Einige aus den letzten 25 Jahren habe ich noch retten und Archivieren können.

    In meiner Lehrzeit zwischen 68 und 72 begann ich Kurzgeschichten und Romane zu schreiben,hauptsächlich über mich und das was mich bewegte.Das ließ sich jedoch nicht vermarkten,so begann ich erotische Geschichten bis hin zu harten Pornos auf Papier zu bringen,denn Fantasie hatte ich ja genug.Später bekam ich dann auch Gelegenheiten es in Theorie und Praxis auch zu erlangen.Heute ist mir nichts mehr fremd und selbst in einem Erotik Shop konnte ich die Table Dance Girls beraten und ihnen ihr Outfit empfehlen.

     

    Mein Vorbild in der Musik war schon seit Kindheit an die Bossa Nova Queen "Manuela".Sie selbst und ihre Musik forderten und formten mich.Ich war sehr in Manuela verliebt und sammelte alles von Ihr,was ich nur bekommen konnte.Heute habe ich wohl die größte Sammlung wie sonst kein anderer,um die ich von anderen Fans doch sehr beneidet werde.Bis auf 6-7 Platten habe ich alle von ihr und kann natürlich alle ihre Lieder auswendig.

    Ich widmete Manuela einen eigenen Text,indem ich meine Gefühle für Sie offenbarte und sang den Text auf ihre Musik"Killing me softley with his Song.Da mein Text aber 2 Strofen mehr hatte als das Original mußte ich ein Playback erstellen das eben 1,5 Minuten länger war.Zu 10 weiteren Songs von Manuela mischte ich im Studio meine Stimme hinzu und machte Duette daraus.

    Als ich Manuela dann die CD mit den Duetten und auch meinen geänderten Song über uns übergab,war sie sehr angetan und es rann eine Träne über ihre Wange.

     

    Fortsetzung folgt!

  • Geht doch

    Dienstag, 11. März 2014 - 1 Kommentar

    Und so kommen wir nun zu der Entstehung seines Künstlernamens Cobra Freddy“.
    Der Name hat nichts mit der Schlange zu tun, sondern mit seinemTraumauto, der Mustang Cobra. Im Jahr 1988 fuhr Cobra Freddy einen 79er Mustang III, der wie ein Mustang Cobra aufgemacht war und auch mit einem Cobra-Aufkleber versehen wurde.